FetView in den TOP10 beim StartupBootcamp Berlin DigitalHealth

13.11.2016
von David Dostal in Veranstaltungen

Ende des Sommers habe ich FetView beim StartupBootcamp Berlin angemeldet. StartupBootcamp ist ein global agierender Inkubator, der nun in Berlin für das Thema DigitalHealth seine Pforten geöffnet hat. StartupBootcamp vereint heute 15 industriefokussierte Accelerators, die den Startups ein großes Netzwerk an Investoren, Mentoren und Partnern zur Verfügung stellen, um schnell und global zu skalieren.

FetView wurde aus insgesamt 516 Projekten, aus 60 Ländern von einer 100-köpfigen Jury aus Mentoren und Investoren unter die TOP10 gewählt! Ich bin sehr stolz darauf, dass FetView solch einen Anklang findet!

startupbootcamp_winningteams_fetview

Der Weg in die TOP10…

Anmeldeschluss für die Einreichung der Bewerbung war der 31.08.2016. Bereits zwei Tage später habe ich eine Nachricht erhalten, dass wir es in die TOP50 geschafft haben!

Die TOP50 Projekte hatten alle jeweils ein 20-minütiges Skype-Interview mit dem Managing Director von StartupBootcamp Berlin DigitalHealth. Im Interview wurden kritische Fragen gestellt: Wie sieht unser Geschäftsmodell aus? Warum machen wir die Dinge wie wir sie machen? Wo sehen wir uns in 5 Jahren? Was sieht unsere Vision mit FetView aus? Fragen über Fragen… 🙂

Einen Tag später habe ich die Nachricht bekommen, dass wir es unter die TOP20 geschafft haben! Super! Und die TOP20 bedeuten: Selection Days in Berlin! D.h. Ende September bin ich für 3 Tage nach Berlin gefahren und habe FetView einer Jury aus ca. 100 Mentoren und Investoren vorgestellt.

Der Ablauf war folgender…

Am ersten Tag (Mittwoch 26.10.) fanden diverse Workshops statt, die uns auf die nächsten zwei Tage vorbereiten sollten: Wie stellt man das Projekt richtig vor, was ist essentiell wichtig und darf während der Präsentation nicht fehlen, was fragen Investoren?… etc. Da wir bereits einen Investor gewonnen haben, waren die Workshops eine hilfreiche Auffrischung diverser Techniken.

Die TOP20 Projekte an sich waren sehr unterschiedlich. Angefangen von Projekten, die bis dato nur auf dem Papier existierten bis hinzu zu Firmen, die bereits Kunden haben und Umsätze generieren.

Der zweite und dritte Tag waren bestimmt von Pitch Sessions (Vorstellungsrunden). Beide Tage hatten den selben Ablauf: Am Morgen hatte jedes Team 3 Minuten Zeit sein Projekt auf der Bühne vorzustellen. Danach ging es ans “Speedpitching”: 20 Tische waren mit bis zu jeweils 5 Investoren/Mentoren besetzt. Jedes Team hatte 20 Minuten Zeit pro Tisch, sein Projekt zu pitchen und vorzustellen. Nach 20 Minuten wurde der Tisch gewechselt. Das Ganze 10 mal am Donnerstag und 10 mal am Freitag.

Während dem “Speedpitching” wurden seitens der Mentoren viele Fragen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln gestellt. Jede Branche war vertreten: Versicherungen, Pharma, Werbeagentur, Publisher, Venture Capital Investoren, Business Angels, Healthcare Firmen, Banken und viele mehr.

Am Freitag Abend, nachdem alle Pitchsessions abgeschlossen waren, setzte sich die Jury zusammen und wählte aus den 20 teilnehmenden Projekten die 10 besten aus, die Freitag Abend verkündet wurden. Und FetView war dabei!! 🙂

Ein rießen Erfolg für das ganze Team!

Newsletter-Anmeldung

Abonnieren Sie unsere Neuigkeiten und bleiben Sie up-to-date!

Twitter

Facebook